Singlebörsen frauen anschreiben

So könnten sie direkt dem Werbefilm entstiegen sein, in dem sich ein Model neugierig umschaut: Sie sucht Ihn. Der TV-Spot wirbt für Elite Partner.de, der blaue Treffpunkt ist die Website des Portals.

Hierher kommen Singles, die keine mehr sein wollen, zum Schutz ihrer Identität maskiert und mit einer Chiffre versehen: Projektleiter, 49, 7E46487C oder Ärztin, 37, 7E588F9D. Elite Partner wirbt damit, "Akademiker und Singles mit Niveau" zu verkuppeln.

Statt Nummern tragen die Dating-Cafe-Gäste Phantasienamen. Sie nennen sich "man2go", "kroete68" oder schlicht "irene".

Und sie zeigen sich: mit dem Motorrad oder am Strand, neben dem Hund oder vor der Zimmerpalme.

"Die Hafen City ist ein schönes Surrounding für eine Onlinecompany", sagt er mit Stolz.

Seit 2010 residieren er und seine rund hundert Mitarbeiter auf einer 1200-Quadratmeter-Etage in der neuen Prestigelage von Hamburg.

Die Mitglieder müssen sich ihre Partner selbst suchen, und zwar nach Optik und Angaben zur Person. Es ist das Flirtmodell, das auch Branchenriesen wie das Gratisportal Badoo anbieten.

Die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit ist beim Geschäft mit der Liebe ein düsterer Abgrund.

Eine Zurückweisung tut auch dann ganz real weh, wenn sie per Mausklick erteilt wird.

Keiner weiß besser von den Hochs und Tiefs der Pirsch im Netz zu berichten als die Suchenden selbst.

Und niemand geht lieber über die Schattenseiten hinweg als die Betreiber.

Leave a Reply